Technische Schutzrechte im Ausland

Neben österreichischen Patentanmeldungen bieten wir auch die Möglichkeit, Ihre Erfindung international zu schützen. Hierzu gibt es je nach angestrebtem territorialen Schutzbereich verschiedene Möglichkeiten.

Wird ein Schutz in vielen Staaten gewünscht, so empfiehlt es sich ein PCT-Verfahren einzuleiten. Das PCT-Verfahren (Patent Cooperation Treaty) ist ein für seine Vertragsstaaten vereinigtes Anmeldeverfahren und bietet vor allem den Vorteil, dass Sie ausgehend von einer ersten Patentanmeldung in der Regel 30 bis 31 Monate Zeit haben, weitere Länder zu benennen, auf die der Schutz ausgedehnt werden soll.

Zusätzlich existiert die Möglichkeit einer europäischen Anmeldung im Rahmen des EPÜ (Europäisches Patentübereinkommen), das ein einheitliches Erteilungsverfahren des angestrebten Patentes für die zugehörigen Mitgliedsstaaten etabliert. Dies bedeutet, dass das Patent zentral vom Europäischen Patentamt geprüft wird und anschließend in ein Bündel nationaler Patente der benannten Vertragsstaaten (diese sind unabhängig von der politischen Europäischen Union) zerfällt.

Solche länderübergreifenden Patentübereinkommen existieren auch für den afrikanischen Raum (ARIPO, OAPI) und für den eurasischen Raum (EAPC).

 

Formular - Kostenangebot

Dieses Formular soll für Sie als Kosten-Ersteinschätzung dienen. Kosten entstehen erst bei dezidierter Beauftragung.

Damit wir unsere Dienstleistungen optimal auf Ihre Bedürfnisse anpassen können, bitten wir Sie uns mitzuteilen, wie wir Ihnen behilflich sein können.


Je nach angestrebten Territorialschutz können die Kosten einer Anmeldung variieren. Um daher ein adäquates Kostenangebot an Sie übermitteln zu können, bitten wir Sie den gewünschten Territorialschutz anzugeben. Gerne können auch mehrere Optionen angehakt werden, woraufhin Ihnen separate Kostenangebote übermittelt werden.

Angestrebter Territorialschutz

Um Ihre Entwicklung auf Neuheit, erfinderische Tätigkeit und gewerbliche Anwendbarkeit prüfen zu können, bitten wir Sie um die Übermittlung einer Beschreibung Ihrer Erfindung. Gerne können dieser Beschreibung auch Skizzen der Erfindung beigelegt sein.


Zur erleichterten Kontaktaufnahme bitten wir Sie zudem Ihre E-Mail-Adresse bekannt zu geben.

* Wir garantieren, Ihre Daten vertraulich zu behandeln und sie nicht an Dritte weiterzugeben. Ihre Anfrage ist unverbindlich.

 

Themen dieses Artikels: